Genfer Autosalon: Das Autoevent des Frühlings

30. Mrz 2012


Genfer-Autosalon-Das-Autoevent-des-Fruehlings

Neuigkeiten auf dem Genfer Autosalon

Der Genfer Autosalon ist die größte und wichtigste Automesse Europas. Jährlich öffnet sie Anfang März für zwei Wochen ihre Tore. Diese Messe zeigt die neuesten Trends und technischen Entwicklungen, die das laufende Jahr die Automobilbranche vorzuweisen hat. Hier kommen alle Autofans voll auf ihre Kosten.

Auf dem Messekomplex Palexpo können rund 700 Marken der unterschiedlichsten Hersteller bewundert und bestaunt werden. Hier werden Modelle gezeigt, die von Supersportwagen, Kleinserienmodelle und Exoten reichen. Beim Anblick einiger Modelle dürften so einige Herzen höher schlagen. Hier wird gezeigt, wie man stärkste Energiebündel in feinstes Design verpackt. Beispiel sind die rassigen Rennwagen Apollo R und Apollo Enragend von Gumpert. Oder Ökologie mit italienischem Flair verpackt. Zudem finden Sie auf der Messe auch fahrbare Markisen oder eine Flugzeugkanzel, mit der es sich wunderbar rasen lässt. Auf dem Autosalon lassen sich einige Entdeckungen machen und wenn es auch nur die neuen Kraftpakete von Mercedes oder BMW sind.

Technologie und Fortschritt

Der Genfer Autosalon dient nicht nur dem Auge, sondern dient auch der Studien an Fortschritt und Technologie. Diese Messe präsentiert die neuesten Technologien und die Vielfalt der Antriebsmöglichkeiten. Gerade in Bezug auf unsere Umwelt werden alternative Antriebsmöglichkeiten gezeigt.

- Elektroauto

- Hybridautos

- Brennstoffzellen

- diverse Elektro- und Wasserstoffautos

Hier hat der Opel Ampera großes Aufsehen erregt. Er wurde zum Auto des Jahres gekürt und die Japaner stellen ihren Hybrid-Stadtflitzer light vor. Eine Superversion des Elektroautos stellt der Renault Zoe dar.

Technik Trends

Der Genfer Autosalon zeigt auch die neuesten Trends, die in den Konzeptionen in der Vielfalt der Antriebsmöglichkeiten erarbeitet wurden. Beispielsweise der Gasantrieb beim A3, der in der TCNG – Variante auf dem Markt kommen soll. Bei dieser Variante werden synthetisch erzeugte Kraftstoffe und Stoffe aus der gesamten Energiegewinnungskette verwendet. BMW beschäftigt sich mit der Tri-Turbo-Aufladung. Für mehr Elektromobilität plant Honda die Torque-Vectoring-Funktion bei seinem Supersportwagen NSX einzusetzen. Die Automesse stellt auch neue Getriebekonzepte vor, die eine Senkung des Verbrauches erzeugen sollen.

Bild: panthermedia.net Konstantinos Kokkinis

Ähnliche Artikel:

  1. Neuer VW Bulli: Wird es die Studie zu kaufen geben?

Auto | Schlagwörter: , ,


Comments are closed.